Klangkunst - Heinz Weber

Performance

The Cave - Blumenkohl

Klanginstallationen

Performance

Klangstücke

Bühne

Vita

Kontakt

Impressum

The Cave - Blumenkohl

1992 besuchte ich in Frankreich eine Höhle mit einem unterirdischen Fluss. Ein Führer begleitete uns durch die Höhle und gab von Zeit zu Zeit Erklärungen. Ich spreche kein Französisch und konnte ihn also nicht verstehen – ausser dem einzigen Wort, das er auf deutsch sagte: "Blumenkohl". In der Höhle hört man den gewaltigen Klang des Wasser, der sich ständig langsam verändert und einmal in der Mitte des Weges fast gänzlich verschwindet.

 

"The Cave - Blumenkohl" ist eine akustische Reise, die auf der Originalaufnahme der Höhlenwanderung von 1992 basiert. Das Publikum in Nantes kann meinen Klangerlebnissen zuhören und wird (im Gegensatz zu mir) auch die Erklärungen des Höhlenführers verstehen. Im Vergleich zum Alter der Höhle ist die zeitliche Verschiebung von 15 Jahren (von 1992 bis 2007) ohne Belang.

 

Mein Interesse an Klang besteht mehr im "Hören" als im "Verstehen". Das reine Hören des Geräusches eines unterirdischen Flusses und der Stimme des Höhlenführers führt beides zu einer Einheit zusammen. Der Fluss klang 1992 wohl genauso wie vor einigen tausend Jahren und die Stimme des Höhlenführers (wenn man die Phonetik und die Grammatik der französischen Sprache des 20. Jahrhunderts vernachlässigt) könnte fast die gleiche sein, wie die Stimme eines Mannes, der vor einigen tausend Jahren in dieser Höhle gelebt hat.

 

Was also bedeuten 15 Jahre, die zwischen der Originalaufnahme und der Performance am 17. Oktober 2007 liegen... ?